Unbegrenzte technische Möglichkeiten

Artikel in der heutigen Zeitung "Holland Zulieferland" : 3Dealise, niederländischer Spezialist für 3D-drucken

 

Unbegrenzte technische Möglichkeiten

3D-Druck oder ‘Additive Manufacturing’ ermöglicht die Produktion von Geometrien, die bei herkömmlichen Prozessen viel zu teuer oder gar unmöglich wären. Das bedeutet, daß bisherige Design-Einschränkungen nicht mehr gelten. Das im Mai 2014 neu gegründete Unternehmen 3Dealise – mit Sitz im niederländischen Goor und in London – will die vielfältigen Möglichkeiten des 3D-Druckens einem breiten Kundenkreis zugänglich machen.

Das ist keineswegs zu hoch gegriffen, denn wie komplex das Design auch sein mag, mit der 3D-Drucktechnik läßt sich so gut wie alles schnell und effizient verwirklichen, wodurch die Kosten überschaubar bleiben. Auch während des Produktionsprozesses.

3Dealise hat die Zielsetzung, mit dem ultramodernen ExOne S-Max 3D-Drucker für ein breites Spektrum von Kunden tätig zu sein um die vorhandene Kapazität voll auszuschöpfen. “Wir sind bereit dafür”, sagt Direktor Roland Stapper. “Der Drucker funktioniert allen Erwartungen entsprechend, das heißt, daß wir sehr unterschiedliche Projekte im Bereich des Sandgießens in Angriff nehmen können.”

 

Viel besser

Das Geschäftsmodell von 3Dealise läßt sich prinzipiell auf einen einfachen Nenner bringen. “Einerseits kann man mit dem 3D-Drucker herkömmliche Verfahren und Arbeiten auf eine andere, viel bessere Art und Weise durchführen”, so Roland Stapper. “Darüber hinaus sind mit dieser modernen Technik jedoch auch andere Arbeiten viel effizienter und kostengünstiger zu erledigen. Man kann selbst hochkomplizierte Produkte herstellen. Das bedeutet, daß sich neue Märkte erschließen lassen.”

Bei Einzelstücken und kleinen Serien sind die Kosten des Engineerings und Designs relativ hoch und benötigt man viele Kunden um einen rentabelen Umsatz zu erreichen. “Mit dem 3D-Drucker können wir hier Dinge verwirklichen, die mit herkömmlichen Techniken absolut unmöglich sind. Wobei sich dennoch die Kosten in Grenzen halten. Stapper: “Zusammen mit unseren vielumfassenden Engineering-Kapazitäten ermöglichen wir Kunden völlig neue Perspektiven, zum Beispiel in der Offshorebranche, der Pumpenindustrie oder auch dem Automotive-Sektor.”

 

Colibri-T Oldtimer

Der Gründer van 3Dealise illustriert dies mit dem Beispiel des alten Motorblocks eines Colibri-T Oldtimers aus dem Jahre 1908. Dank der 3D-Drucktechnik konnte der alte Motor mit Hilfe eines sorgfältigen Scans digital repariert und ‘re-engineerd’ werden, wonach ein neuer Motorblock gegossen wurde. Inzwischen funktioniert der komplett neue Motor wieder bestens im Original-Oldtimer.

Der gesamte Erneuerungsprozess dauerte noch keine drei Wochen, während eine traditionelle Revision des Motors mindestens ein halbes Jahr in Anspruch genommen hätte und die Kosten dementsprechend überproportional ausgefallen wären.

Sanders Gears, Castings, Machining ist der erste und bisher wichtigste Kunde von 3Dealise für Sandgußformen im Bereich von unter anderem Eisen, Bronze, Aluminium und Stahl. Mit dem Erschließen von zahlreichen, ja eigentlich unbegrenzten Möglichkeiten für andere Kunden will Roland Stapper jedoch in absehbarer Zeit einen Großteil des Umsatzes von 3Dealise mit Aufträgen von Dritten erzielen. Angesichts der revolutionären Technik und des Ideenreichtums bei 3Dealise eine durchaus realistische Einschätzung.

 

DOWNLOADS
 Full-Service 3D-Sanddruck
 Holland Zulieferland Oct 2014

UNSERE VISION: DIE NÄCHSTE REVOLUTION IM PRODUKTIONSBEREICH

Freiheit des Entwurfs
Direkt vom CAD
In der eigenen Region
Alles aus einer Hand
Keine Verschwen-dung
Wenig CO2
Schnell
Einzelan-fertigungen